Montage von Anlagen in der Papierindustrie

Papiermaschinen erreichen eine Länge von 200 m.

Wir behalten jederzeit den Überblick.

Ob Umbauten, Modernisierungen oder komplette Werksverlagerungen: Unser Leistungsspektrum passt kaum auf ein Blatt Papier. Die Montage-, Instandsetzungs- und Revisionsarbeiten an den Anlagen werden nach eigener Planung oder entsprechender Kundenplanung mit qualifiziertem Personal durchgeführt. Immer inklusive Baustelleneinrichtungen.


Unser Know-how und unsere Leistungen in den einzelnen Komponenten:

  • Verlegung und Einjustierung der Fundamentschienen
  • Montage der Stoffaufbereitung und der Stoffleitungen
  • Montage von Stoffauflauf und Siebpartie
  • Montage der Pressenpartie
  • Installation der hydraulischen und der pneumatischen Verrohrung
  • Montage der Trockengruppen
  • Montage von Leimpresse, Glättwerk und Aufrollung
  • Installation der Schmieranlage
  • Verrohrung der Energiesysteme
  • Kalandermontagen

Papier- und Kartonfabrik Varel: Montage der Papiermaschine PM5

Unsere Leistungen:

  • Komplette Montage der Fundamentschienen – vom Stoffauflauf bis zum Master-Reel. Die Fundamentschienen mit einer Länge von je ca. 2 m strecken sich über 130 m hinweg. Erlaubte Höhentoleranz: +/– 0,3 mm
  • Mechanische Montage von Stoffauflauf und Siebpartie (und anschließende Inbetriebnahmeunterstützung)
  • Mechanische Montage der Pressenpartie (und anschließende Inbetriebnahmeunterstützung)
  • Alle Walzen sind mit einer Maßgenauigkeit von +/– 0,3 mm montiert, ausgerichtet, eingemessen und protokolliert worden.

Montage der Stoffaufbereitung und des Konstantteils

  • Montage von drei Scheibenfiltern, die vor Ort zusammengesetzt und verschweißt wurden; Einsetzen der Filterelemente
  • Montage von drei Schneckenpressen, wobei die schwerste Schneckenpresse 16 t wiegt
  • Montage von sieben Multi-Screens
  • Montage des Dispergiersystems und einer Heizschnecke
  • Montage von acht Vakuumpumpen
  • Montage von acht Auflöseorganen für Maschinenpulper
  • Montage von Entlüftungssystemen (Deculatoren) für den Deck- und Rückenstrang auf der 16-m-Ebene
  • Montage diverser Büttenpropeller
  • Montage diverser Stoffpumpen und sonstiger Pumpen inklusive Antriebsmontage und dessen Ausrichtung mit Hilfe des Laser-Messsystems

Allgemeine und hydraulische Verrohrung

  • Verrohrung des Luftüberführungssystems
  • Lieferung und Montage einer Ringleitung aus dem Werkstoff 1.4571 in der Nennweite von DN 65 und einem Betriebsdruck von PN 10
  • Verrohrung des Sperrwassersystems an diversen Pumpen und Ausrüstungen in der Stoffaufbereitung und im Konstantteil. Die Auslegung und Lieferung der Materialien erfolgte ebenfalls durch uns.
  • Verrohrung des HD-Wassersystems zur Reinigung der Anlagenteile aus dem Werkstoff 1.4571 und der Größenabmessung von Ø 35 mm mit einem Betriebsdruck von PN 100. Die Auslegung und Lieferung erfolgte ebenfalls durch uns.
  • Verrohrung des Dampfblaskastens
  • Verrohrung des Rakelbalkens
  • Verrohrung der hydraulischen Anlagen zur Steuerung der Papiermaschine an der Pressenpartie, der Vortrockengruppe, dem Speed-Sizer, der Nachtrockengruppe und dem Master-Reel

Sappi Maastricht B.V. in den Niederlanden

Umbau der Papiermaschine PM6

  • Demontage von 14 Trockenzylindern
  • Demontage der Leimpresse
  • Verlegung von Fundamentschienen im Bereich der Leimpresse und der Vortrockengruppe (Anfertigung von 132 Gewinden M24 für Fundamentschienen-Verankerung)
  • Montage eines DuoShake-Schüttelwerks
  • Montage einer Offsetpresse inklusive Antriebsgerüst

Montage Vortrockenpartie

  • Montage von 5 Duostabiwalzen, 5 Duostabilisatoren, 14 Siebleitwalzen und 6 Schabern
  • Montage von 6 Trockenzylindern inklusive Lagerung (Demontage von Zahnrädern und Kastenstuhlungen an 2 Trockenzylindern)
  • Montage von 5 Attached Drives (Direktantrieb der Trockenzylinder)
  • Montage von 2 Filzspannungen und 2 Regulierungen
  • Montage von 2 2M-Cleanern
  • Montage der neuen Stuhlungsteile; Verschluss der alten Kastenstuhlung
  • Montage der seillosen Überführungseinrichtung und Anpassung der alten Seilführung
  • Montage der Laufstege

Montagearbeiten in der Nachtrockengruppe

  • Montage von 10 Trockenzylindern inklusive Demontage der Kastenstuhlung und der Zahnräder
  • Montage der neuen Lagerung und von 6 Attached Drives (Direktantrieb der Trockenzylinder)
  • Montage von 2 Schabern und 27 Leitwalzen
  • Montage der neuen Stuhlung; Verschluss der alten Kastenstuhlung
  • Montage von 2 Kühlstationen zur Kühlung der Antriebsmotoren sowie deren Verrohrung
  • Montage und Verrohrung von 2 Hydraulikaggregaten
  • Montage der Schutzeinrichtungen; Verschluss der alten Kastenstuhlung

Montagezeitraum: Vormontage vom 14.11.2005 bis 25.11.2005; Montage vom 28.11.2005 bis 6.12.2005.

Die Montage wurde im Dreischichtbetrieb abgewickelt.

Nach oben

Umbau-, Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten an der PM4 unseres Kunden PKV stehen seit 1988 kontinuierlich in unseren Auftragsbüchern. Zu Spitzenzeiten waren wir mit 160 Monteuren vor Ort.
Umbau-, Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten an der PM4 unseres Kunden PKV stehen seit 1988 kontinuierlich in unseren Auftragsbüchern. Zu Spitzenzeiten waren wir mit 160 Monteuren vor Ort.
Montage einer Heizschnecke bei unserem Kunden PKV
Montage einer Heizschnecke bei unserem Kunden PKV
Konstruktion, Fertigung und Montage diverser Stuhlungsteile
Konstruktion, Fertigung und Montage diverser Stuhlungsteile
Umbau einer Trockengruppe von Kastenstuhlung auf Einzelantriebe (Aufsteckgetriebe) – inklusive Kühlwasserverrohrung, Montage der Seilführung und Lagerung von 128 Siebleitwalzen
Umbau einer Trockengruppe von Kastenstuhlung auf Einzelantriebe (Aufsteckgetriebe) – inklusive Kühlwasserverrohrung, Montage der Seilführung und Lagerung von 128 Siebleitwalzen
Montage von Kompaktpressen mit Einzelgewichten von 16 t
Montage von Kompaktpressen mit Einzelgewichten von 16 t
Konstruktion, Fertigung und Montage von 28 t Maschinenbauteilen für eine Papierbeschichtungsanlage. Die Anlage wurde um 1,2 m verschoben und um 1 m erhöht.
Konstruktion, Fertigung und Montage von 28 t Maschinenbauteilen für eine Papierbeschichtungsanlage. Die Anlage wurde um 1,2 m verschoben und um 1 m erhöht.
Wartungsarbeiten am Stoffauflauf. Austausch der vorderen und hinteren Dichtung seitlich der Wangen. Ausrichtung und Austausch der Leisten am Siebtisch.